AB DONNERSTAG, 30. APRIL 2020 — KLIMA

Aktuelle Szenarien gehen davon aus, dass es in dicht bebauten Teilen von Winterthur künftig 40 bis 50 Tropennächte pro Jahr geben wird. Weil Asphalt und Beton die Wärme speichern, kühlt sich die Umgebung nachts zu wenig ab. Mit der bevorstehenden Innenverdichtung wird dieser Trend noch verstärkt.

Wie bereitet sich Winterthur auf den Klimawandel vor?
Im Frühjahr 2020 wird dem Stadtrat ein Grundsatzpapier zur Anpassung der Stadt Winterthur an den Klimawandel vorgelegt. Darin werden die Handlungsansätze der Stadt für den Umgang mit den Folgen des Klimawandels verankert.
Zudem wird aktuell ein Rahmenplan Stadtklima entwickelt, der städtebaulich relevante Themen wie Baumalleen als Schattenspender, Kaltluftkorridore oder die Verhinderung von Wärmeinseln behandelt. Auch eine Freiraumstrategie ist in Vorbereitung. Diese In- strumente sollen sicherstellen, dass Winterthur auf die klimatischen Herausforderungen der Zukunft vorbereitet ist.

INPUTREFERATE
Klimaökologie in der räumlichen Planung.
Was für Auswirkungen haben Bebauung und Freiraumgestaltung auf die Temperaturent- wicklung? Gibt es Zielkonflikte (z.B. Klima/Lärm?)
GEO-NET Umweltconsulting GmbH, Hannover, Peter Trute
-> Link zum Inputreferat 

Klimagerechte Stadtentwicklung Rheinfelden.
Die Methodik der innovativen klimagerechten Innenentwicklung setzt bereits auf strategi- scher Ebene an und zielt auf eine stufengerechte Konkretisierung in den nachgelagerten Planungsinstrumenten. Im Zentrum steht die Abstimmung von Landschaft, Stadtklima und Städtebau auf allen Massstabsebenen.
sa_partners Zürich, Dunja Kovári-Binggeli
-> Link zum Inputreferat

DISKUSSIONSRUNDE
An der Diskussionsrunde nahm zusätzlich zu Dunja Kovári-Binggeli und Peter Trute auch Nicolas Perrez, Projektleiter Amt für Städtebau Winterthur teil und informierte über das Vorgehen zum Rahmenplan Stadtklima.
-> Link zur Disskusionsrunde

JAHRESPROGRAMM 2019/2020 — URBANE BRENNPUNKTE

Nach der gesamtheitlichen Betrachtung während der Stadtwerkstätten legen wir den Fokus auf einzelne urbane Brennpunkte der Stadt:

Mit welchen Massnahmen kann der Klimawandel weit-blickend angegangen werden? Wie erleben wir die Stadt und wie verhalten wir uns in ihr? Wie beeinflusst die Autobahn die weitere Entwicklung der Stadt? Wie kann das Erscheinungsbild von Winterthur im Westen und die Anbindung zu Dättnau und Kemptthal verbessert werden? Welche Chancen schlummern im Grüzefeld, dem Gebiet mit dem grössten Veränderungspotenzial der Stadt? Wie entwickeln sich die Quartierbahnhöfe als Knotenpunkte des städtischen Netzwerkes weiter? Wird im Obertor die Gunst der Stunde genutzt und das grosse, zusammenhängende Gebiet der Altstadt im Sinne der Allgemeinheit belebt?

Ob all dieser Fragen stellt sich eine weitere: Sind unsere Planungsinstrumente diesen Herausforderungen noch gewachsen, genügen sie unseren Ansprüchen von innerer Verdichtung oder wäre eine radikale Deregulierung die Lösung?

Mit Veranstaltungen zu diesen Themen analysieren wir Potenziale und loten Handlungs- und Gestaltungmöglichkeiten aus. Unsere Herangehensweise soll einen Beitrag zur Stadtentwicklung und zum städtischen Projekt «Räumliche Entwicklungsperspektive Winterthur 2040» leisten. Dabei interessiert uns die urbane Qualität der Stadtentwicklung. Diese soll gefördert und gesichert werden, sodass eine funktionale, bauliche, soziale und kulturelle Vielfalt und Durchmischung entsteht.Die Gestaltung unterschiedlicher Sozialräume und deren Differenzierung in öffentliche und private Bereiche prägen schlussendlich unsere Wahrnehmung von Geschichte, Authentizität und Identität.

 

DONNERSTAG, 27. FEBRUAR 2020

URBANE BRENNPUNKTE: PLANUNGSINSTRUMENTE

 

DONNERSTAG, 26. MÄRZ 2020

URBANE BRENNPUNKTE: BAHNHÖFE

 

MITTWOCH, 29. APRIL 2020

URBANE BRENNPUNKTE: KLIMA

 

DONNERSTAG, 28. MAI 2020

URBANE BRENNPUNKTE: AUTOBAHN

 

25. JUNI BIS 11. JULI

FORUM SPEZIAL: ZHAW ZU GAST

AUSSTELLUNG BODMER-PARK

 

DONNERSTAG, 27. AUGUST 2020

URBANE BRENNPUNKTE: TÖSS SÜD VS. WESTTOR 

 

SAMSTAG, 5. SEPTEMBER 2020

FORUM SPEZIAL: SIA SEKTION WINTERTHUR
ATW2020 — ARCHITEKTUR TAG WINTERTHUR

 

DONNERSTAG, 24. SEPTEMBER 2020

FORUM SPEZIAL: IM GEWERBEMUSEUM
«U JOINTS»

 

DONNERSTAG, 29. OKTOBER 2020

URBANE BRENNPUNKTE: OBERTOR

 

DONNERSTAG, 26. NOVEMBER 2020

FORUM SPEZIAL

Im Anschluss an die 24. Generalversammlung

 

Vor jedem Anlass wird eine separate Einladung mit den Detailinformationen verschickt.